Am Stammsitz von Meyer Burger in Thun sollen wieder Solarproduktionsmaschinen gebaut werden. / Foto: Meyer Burger

  Nachhaltige Aktien

Meyer Burger bietet neue Aktien günstig an

Der Schweizer Solarkonzern Meyer Burger will über die Ausgabe neuer Aktien bis zu 250 Millionen Schweizer Franken einnehmen. Das Angebot startet am morgigen Dienstag (1. November).

Aktionäre können für je 20 bestehende Aktien je sieben neue Papiere zum Preis von 0,267 Franken (0,27 Euro) pro Aktie kaufen. Das ist deutlich weniger als der aktuelle Börsenkurs am Schweizer Handelsplatz Six Swiss (0,48 Franken). Die Bezugsrechte für die neuen Aktien können an der Six Swiss gehandelt werden. Das Aktienkaufangebot endet am 9. November.

Mit den Einnahmen aus der Kapitalerhöhung will Meyer Burger seine jährliche Produktionskapazität für Solarzellen und Solarmodule an den Standorten in Deutschland und den USA auf drei Gigawatt ausbauen. Zudem plant der Konzern, am Stammsitz in Thun wieder Produktionsmaschinen zu fertigen, allerdings nur für den Eigengebrauch.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.08.22
 >
16.08.22
 >
02.08.22
 >
11.11.22
 >
28.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x