Neben dem Geschäft mit Abnehmpräparaten entwickelt sich auch der Insulinabsatz von Novo Nordisk weiterhin sehr positiv. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Novo Nordisk hebt nach Rekordzahlen Jahresprognose an

Novo Nordisk hat für das erste Halbjahr 2023 erwartet gute Geschäftszahlen veröffentlicht und seine Prognose angehoben. Durch die Übernahme eines Spezialisten für Diabetes- und Adipositas-Präparate will der dänische Pharmakonzern weiter wachsen. Wie aussichtsreich ist die Aktie?

Novo Nordisk steigerte seinen Umsatz in der ersten Jahreshälfte um 29 Prozent zum Vorjahr auf knapp 108 Milliarden Dänische Kronen (14,5 Milliarden Euro). Der Nettogewinn stieg um 43 Prozent auf 39,2 Milliarden Kronen (5,3 Milliarden Euro). Besonders das Geschäft mit den Abnehmmitteln Wegovy und Ozempic entwickelte sich in den letzten Monaten sehr gut, der Konzern legte aber auch bei Diabetes-Präparaten, seinem Kerngeschäft, deutlich zu.

Für das Gesamtjahr geht Novo Nordisk jetzt von einem Umsatzplus von 21 bis 27 Prozent und einem operativen Gewinnzuwachs zwischen 22 und 28 Prozent aus. Ohne Berücksichtigung der derzeit negativen Wechselkurseffekte des US-Dollars soll der Umsatz um 27 bis 33 Prozent zulegen, der operative Gewinn um 31 bis 37 Prozent. Bislang hatte das Management 24 bis 30 Prozent mehr Umsatz und 28 bis 34 Prozent mehr Gewinn erwartet, jeweils ohne Berücksichtigung von Wechselkursen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

09.08.23
 >
19.07.23
 >
26.06.23
 >
30.01.24
 >
06.03.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x