Steuerforderungen für zwei britische Windparks setzen der Orsted-Aktie zu. / Foto: Orsted

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Meldungen

Orsted hat Ärger mit der Steuer – was macht die Aktie?

Orsted, dänischer Weltmarktführer bei Offshore-Windanlagen und Vorbild für die erfolgreiche Wandlung vom Kohlestromproduzenten zum nachhaltigen Energiekonzern, hat Ärger mit den Steuerbehörden in seinem Heimatland. Diese fordern eine Nachzahlung von umgerechnet rund 911 Millionen Euro – weitere Forderungen könnten folgen.

Orsted soll demnach Steuern auf die britischen Offshore-Windparks Walney Extension und Hornsea 1 für die Jahre 2015 und 2016 zahlen. Die dänischen Behörden argumentieren, dass der künftige Wert der Parks in den beiden Jahren in Dänemark kreiert wurde.

Der Konzern wehrt sich dagegen. Seine Argumentation: Die Parks werden von britischen Töchtern entwickelt, besessen und betrieben – und in Großbritannien auch besteuert. Orsted will deshalb Beschwerde einlegen und sicherstellen, dass die Steuerbehörden beider Länder eine Doppelbesteuerung vermeiden. Falls nötig, will man vor ein unabhängiges Schiedsgericht ziehen.

Kursrücksetzer als Chance

Laut Experten sollte es dem Konzern gelingen, die Doppelbesteuerung zu vermeiden. Es sei allerdings zu befürchten, dass die dänischen Steuerbehörden ihre Argumentation auf weitere Windparks erweitern und so weitere Nachzahlungen verlangen könnten.

Die Orsted-Aktie gab als Reaktion auf die am Mittwoch veröffentlichte Nachricht im gestrigen Handel um mehr als 5 Prozent nach. Aktuell steht der Kurs im Tradegate-Handel bei 144,25 Euro und damit 0,7 Prozent im Plus zum Vortag (Stand: 3.12.2020, 9:12 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 4 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 73,2 Prozent an Wert gewonnen.

Die Orsted-Aktie bietet starke Aussichten, ist mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 71 aber teuer. An einem Einstieg interessierte Anlegerinnen und Anleger sollten den Kurs jetzt beobachten – weitere Kursrücksetzer könnten eine Kaufgelegenheit bieten. Ein ausführliches Unternehmensporträt zu Orsted lesen Sie hier.

ECOreporter bietet einen regelmäßig aktualisierten Überblick zu Aktien aus der Windkraftbranche, zudem finden Sie hier Ratschläge, was Anlegerinnen und Anleger in der Krise beachten sollten. Die Redaktion hat außerdem die 10 besten Tipps für nachhaltige Investments gesammelt.

Ørsted A/S:  ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH

Verwandte Artikel

02.12.20
 >
28.11.20
 >
25.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x