Siemens ist in den USA auch am Schnellladenetz-Projekt Electrify America des Volkswagen-Konzerns beteiligt. / Foto: Volkswagen

  Aktien-Favoriten

Siemens baut neue Ladesäulen-Fabrik in den USA

Der Münchner Technologiekonzern und ECOreporter-Aktien-Favorit Siemens baut im US-Bundesstaat Texas ein zweites Fertigungszentrum für Ladestationen. Bis Mitte 2023 soll das Werk voll betriebsbereit sein. Es soll 80.000 Quadratmeter umfassen und 100 Arbeitsplätze in der Anlage und in der gesamten regionalen Lieferkette schaffen.

Elektroautos machen mit aktuell nur 2 Prozent noch einen relativ kleinen Teil am US-Automarkt aus. Experten rechnen aber damit, dass die Zahl elektrischer Fahrzeuge innerhalb der nächsten zehn Jahre auch in den Vereinigten Staaten deutlich steigen wird – und damit der Bedarf an Ladestationen. Siemens setzt auf diese Entwicklung und plant, in den nächsten Jahren in den USA eine Million Ladesäulen zu fertigen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

09.12.22
 >
09.09.22
 >
08.09.22
 >
29.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x