Siemens-Chef Joe Kaeser: Das er Aufsichtsratschef bei Siemens Energy werden soll, sorgt für Unmut. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Siemens Energy: Kritik an fehlender Strategie und Posten für Kaeser

Am morgigen Donnerstag werden die Siemens-Aktionäre der Abspaltung des Energiegeschäfts zustimmen. Doch unklare Zukunftsaussichten und eine führende Rolle von Siemens-Chef Joe Kaeser beim künftig eigenständigen Unternehmen sorgen für Unmut.

Belegschaftsaktionäre und die Fondsgesellschaft Deka kritisieren fehlende Konzepte für die Energiewende und bei Siemens selbst sowie Interessenkonflikte. Einer von zwei Aktionärsvereinen will deshalb auch gegen die Abspaltung stimmen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.07.20
 >
03.07.20
 >
29.06.20
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x