Singulus stellt unter anderem Produktionsmaschinen für die Solarindustrie her. 2020 war für das Unternehmen ein schwieriges Jahr. / Foto: Singulus

  Aktientipps, Anleihen / AIF

Singulus plant Kapitalerhöhung, Anleger sollen auf Kündigungsrecht verzichten

Der Spezialmaschinenhersteller Singulus aus Kahl am Main steckt in finanziellen Schwierigkeiten und will sich daher frisches Kapital besorgen. Das geht aber nicht ohne Zugeständnisse der Anleihegläubiger.

Singulus prüft derzeit die Möglichkeit, über eine Kapitalerhöhung seine Liquidität zu verbessern. Angedacht ist eine Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht, die von einem Investor garantiert wird. Heißt: Das Unternehmen bietet seinen bestehenden Aktionären neue Aktien an, und alle Papiere, die nicht gezeichnet werden, kauft ein professioneller Anleger. Man befindet sich dazu „in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem Finanzinvestor“, teilt Singulus mit.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.09.21
 >
31.08.21
 >
16.08.21
 >
06.08.21
 >
07.05.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x