Solarwechselrichter von SolarEdge. Der Aktienkurs des Unternehmens ist in den letzten fünf Jahren um fast 900 Prozent gestiegen. / Foto: SolarEdge

  Aktien-Favoriten

SolarEdge: Umsatz geht zurück, Börsenkurs sinkt

Der israelische Solarkonzern SolarEdge kann nicht an seine Rekordzahlen aus dem letzten Jahr anknüpfen. Erreicht die Aktie jetzt wieder ein attraktives Kursniveau?

Der Wechselrichterspezialist setzte im ersten Quartal 2021 etwas mehr als 405 Millionen US-Dollar um. Das ist weniger als im sehr guten Vorjahresquartal (431 Millionen Dollar), aber mehr als im vierten Quartal 2020, als der Umsatz bei 358 Millionen Dollar lag.

Weil die Kosten außer im Forschungsbereich deutlich sanken, ging der Nettogewinn zum Vorjahr nur von 42 auf 30 Millionen Dollar zurück. Für das zweite Quartal geht SolarEdge von einem Umsatzanstieg auf 445 bis 465 Millionen Dollar aus.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Auf Wochensicht hat die SolarEdge-Aktie 11 Prozent an Wert verloren. Aktuell kostet sie im Tradegate-Handel 214,00 Euro (Stand 4.5.2021, 10:42 Uhr). Im Jahresvergleich liegt die Aktie 112 Prozent im Plus, auf fünf Jahre gesehen hat sie 878 Prozent zugelegt.

Langfristig sieht ECOreporter weiterhin Potenzial bei SolarEdge. Der Konzern ist in seinen Märkten gut positioniert und erreicht solide Gewinnmargen. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 71 ist die Aktie aber weiterhin deutlich zu teuer.

Welche Solaraktien derzeit am attraktivsten sind, erfahren Sie in unserem großen Branchenüberblick: Langfristig mehr als 5.000 % im Plus - das sind die besten Solaraktien.

SolarEdge ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Mittelklasse. Ein ausführliches Unternehmensporträt finden Sie hier.

Lesen Sie auch: Langfristig eine gute Idee – bis 853 % Plus mit nachhaltigen Mittelklasse-Aktien.

SolarEdge Technologies Ltd.: ISIN US83417M1045 / WKN A14QVM

Verwandte Artikel

17.02.21
 >
28.04.21
 >
25.03.21
 >
12.04.21
 >
19.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x