Sprouts Farmers Market hat im letzten Jahr seinen Gewinn fast verdoppelt. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien

Sprouts Farmers Market kauft für 300 Millionen Dollar Aktien zurück – lohnt sich jetzt der Einstieg?

Die US-Bio-Supermarktkette Sprouts Farmers Market hat ein neues Aktienrückkaufprogramm beschlossen. An der Börse geht es für das Unternehmen weiter steil bergauf.

Das Management von Sprouts Farmers Market will für bis zu 300 Millionen US-Dollar eigene Aktien aus dem Markt nehmen. Dadurch erhöht sich der Anteil des Unternehmensgewinns, der auf jede verbleibende Aktie entfällt. Heißt: Die Aktie wird attraktiver.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Gestern hat die Sprouts Farmers Market-Aktie im Tradegate-Handel 5,8 Prozent an Wert gewonnen. Aktuell kostet sie unverändert zum Vortag 20,20 Euro (Stand 5.3.2021, 9:02 Uhr). In dieser Woche hat die Aktie bereits fast 20 Prozent zugelegt, im Jahresvergleich liegt sie 34 Prozent im Plus. Auf Sicht von fünf Jahren hat die Aktie 21 Prozent verloren.

ECOreporter hatte die Aktie von Sprouts Farmers Market zuletzt hier zum Kauf empfohlen. Seitdem ist der Kurs um 21 Prozent gestiegen.

Die jüngsten Kurszuwächse sind vor allem auf die guten Jahreszahlen des Konzerns für 2020 zurückzuführen (ECOreporter berichtete hier).

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von unter 12 ist die Aktie weiterhin günstig bewertet. Wer kein Problem mit starken Kursschwankungen hat und einen langen Anlagehorizont mitbringt, kann mit einer kleinen Position einsteigen.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Überblick über die Entwicklung der veganen Aktien.

Sprouts Farmers Market Inc.: ISIN US85208M1027 / WKN A1W2Q4

Verwandte Artikel

03.11.20
 >
05.03.21
 >
13.11.20
 >
12.02.21
 >
11.01.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x