Storebrand-Zentrale in Lysaker bei Oslo. Der Konzern konnte seinen Nettogewinn zuletzt verdoppeln. / Foto: Storebrand

  Aktien-Favoriten

Storebrand zeigt sich sturmfest

Die diesjährigen Turbulenzen an den Finanzmärkten haben Storebrand bislang wenig anhaben können: Der norwegische Versicherungs- und Finanzkonzern meldet solide Zahlen für die Monate Januar bis März.

Storebrand steigerte im ersten Quartal seinen operativen Gewinn um 5 Prozent zum Vorjahr auf 678 Millionen Norwegische Kronen (NOK; 68 Millionen Euro). Der Konzern profitierte unter anderem vom wachsenden Versicherungsgeschäft. Die Prämien aus diesem Bereich erhöhten sich um 19 Prozent. Die Anstiege bei Inflation und Zinsen hatten teils gegenteilige Effekte, wirkten sich insgesamt aber positiv auf die Geschäftsentwicklung aus.

Das verwaltete Vermögen der Unternehmensgruppe stieg um 5 Prozent auf 1,04 Billionen NOK (105 Milliarden Euro). Wegen Steuerrückzahlungen verdoppelte sich der Nettogewinn auf 887 Millionen NOK (89,5 Millionen Euro).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

02.03.22
 >
09.02.22
 >
20.12.21
 >
06.04.22
 >
28.04.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x