In den USA protestiert eine Gewerkschaft gegen die Arbeitsbedingungen bei der DHL Group. / Foto: imago images, Scanpix

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Streik trifft großes DHL-Drehkreuz in den USA

Der Bonner Logistikkonzern DHL Group bekommt es mitten im wichtigen Weihnachtsgeschäft mit einem Streik an einem wichtigen Luftfracht-Drehkreuz in den USA zu tun. Der ECOreporter-Aktien-Favorit gibt sich demonstrativ gelassen.

Mehr als 1.100 gewerkschaftlich organisierte Mitarbeitende am Cincinnati/Northern Kentucky International Airport haben am Donnerstag die Arbeit niedergelegt, wie die Gewerkschaft International Brotherhood of Teamsters mitteilte. Der Protest richtet sich demnach gegen die Arbeitsbedingungen bei DHL Express.

Keine signifikanten Auswirkungen erwartet

Man habe den Streik erwartet und sich entsprechend vorbereitet, erklärte die DHL Group. So setze man Ersatzmitarbeiter ein und habe Flüge und Frachtvolumina auf andere DHL-Standorte in den USA verlagert.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

06.03.24
 >
27.11.23
 >
23.11.23
 >
08.11.23
 >
09.10.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x