Solarpark von SUNfarming in Friedland. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

SUNfarming GmbH erwartet Umsatz- und Gewinnanstieg

Die SUNfarming GmbH entwickelt und errichtet Photovoltaikanlagen im In- und Ausland. Für 2020 meldet das Unternehmen aus Brandenburg trotz Umsatzrückgang einen Gewinnanstieg. 2021 erwartet SUNfarming, sowohl den Umsatz als auch den Ertrag zu verbessern. Zahlreiche Solarprojekte in Deutschland sind in der Realisierung. Entwicklung und Bau der Solaranlagen werden auch mit dem Kapital einer börsennotierten Anleihe finanziert.

Die SUNfarming GmbH verzeichnete 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen einen Umsatzrückgang von 36,2 auf 27,7 Millionen Euro. Grund hierfür waren nach Angaben des Unternehmens coronabedingte Projektverschiebungen in das Jahr 2021. Der Jahresüberschuss erhöhte sich nach vorläufiger Zahlen von 0,8 Millionen Euro (2019) auf 1,5 Millionen Euro. Auch die Eigenkapitalquote stieg den Angaben nach im Jahresvergleich – von 24,7 Prozent auf 34,9 Prozent.

Zahlreiche Solarprojekte in 2021

Im ersten Quartal 2021 konnten laut SUNfarming in Deutschland Projekte mit einer installierten Leistung von ca. 5 Megawattpeak (MWp) und in Polen von ca. 3,9 MWp realisiert werden. In Deutschland handelte es sich um sieben Dachprojekte mit einer Gesamtleistung von 3,5 MWp und zwei Freiflächenanlagen mit einer Leistung von je 750 Kilowattpeak (kWp).

Für das weitere Jahr befinden sich nach Angaben von SUNfarming derzeit rund 27,3 MWp an neuen Projekten in der Planung und Realisierung. Diese setzen sich zu mehr als 60 Prozent aus ausschreibungspflichtigen Solar-Freiflächen-Projekten mit einer Leistung von über 750 kWp, zu rund 20 Prozent aus EEG-vergüteten Freiflächenanlagen mit einer Leistung von bis zu 750 kWp sowie zu rund 20 Prozent aus Dachanlagen mit einer Leistung von über 100 kWp zusammen. Zusätzlich zu den neuen Projekten sind rund 29 MWp an Projekterweiterungen in der Realisierung, von denen die beiden ersten noch im zweiten Quartal fertiggestellt werden sollen. Darüber hinaus befinden sich nach Angaben von SUNfarming mehrere Großprojekte von 20 MWp und mehr in der Entwicklung für 2022.

Börsennotierte Anleihe vollplatziert

Für die Projektentwicklung und die Vorfinanzierung deutscher Solarprojekte steht SUNfarming auch ein Brutto-Emissionserlös von 10 Millionen Euro aus der vollplatzierten 5,5 % Unternehmensanleihe 2020/2025 (ISIN: DE000A254UP9) zur Verfügung. Die Anleihe notiert an der Börse Frankfurt derzeit bei 99,85 Prozent (Stand: 10.6.2021). Der Kurs bewegte sich seit dem Handelsstart im vierten Quartal letzten Jahres zwischen 98,0 und 100,7 Prozent.

ECOreporter hat die Anleihe in einem ECOanlagecheck ausführlich analysiert.

Lesen Sie auch: In der Krise stabil - 39 richtig nachhaltige kleine Anleihen mit bis zu 10 % Zins

Verwandte Artikel

15.02.21
 >
29.04.21
 >
11.06.21
 >
27.04.21
 >
10.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x