Die Corona-Krise belastet auch Aktienfonds - aber nicht alle im gleichen Maße. Wie sehr zahlt es sich aus, dass tiefgrüne Fonds nicht in Kohle, Öl und Fluglinien investieren? / Foto: Pixabay

  Fonds / ETF

Trotz Corona: Bis zu 5,5 % Plus mit nachhaltigen Aktienfonds

Nachhaltige Aktienfonds haben im März ähnlich stark an Wert verloren wie der Gesamtmarkt. Aber: Auf Sicht von zwölf Monaten stehen viele der von ECOreporter getesteten grünen Aktienfonds vergleichsweise gut da – vor allem die nachhaltigkeitsbesten Fonds.

Der MSCI World Index, der die Wertentwicklung von über 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern widerspiegelt und oft als Referenzindex herangezogen wird, ist in den letzten zwölf Monaten um 9,7 Prozent gefallen. Die meisten der von ECOreporter getesteten nachhaltigen Aktienfonds konnten den Index in diesem Zeitraum schlagen (siehe Tabelle im Premium-Bereich).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

ECOreporter hat zum Stichtag 31.3.2020 die Wertentwicklung der grünen Fonds auf Sicht von einem Monat, zwölf Monaten sowie drei Jahren zusammengestellt.

Das Ergebnis: Im März verloren die meisten Fonds zweistellig an Wert, im Schnitt etwas mehr als der MSCI World Index, der um 10 Prozent nachgab. Auf Sicht von zwölf Monaten schneiden hingegen 27 von 38 Fonds besser ab als der Index. Vier Fonds sind seit März 2019 sogar nach wie vor im Plus – trotz der Corona-Krise: der Murphy&Spitz - Umweltfonds Deutschland, der Erste WWF Stock Environment, der LBBW Global Warming und der NN (L) Global Sustainability Equity. Auf Sicht von drei Jahren sind 20 Fonds im Plus.

Je grüner, desto besser

Besonders auffällig: Von den elf grünsten Fonds (Nachhaltigkeitsnote im ECOfondstest besser als 2,0) stehen zehn auf Sicht von einem Jahr besser da als der MSCI World (siehe zweite Tabelle). Ein Grund ist sicherlich, dass sehr nachhaltige Fonds meist nicht in Branchen investieren, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind: Öl, Kohle- und Gasunternehmen, Fluglinien, Reiseveranstalter, Kreuzfahrtanbieter.

Sie möchten nach den Kursverlusten der letzten Wochen in nachhaltige Aktienfonds investieren? Tun Sie dies am besten über einen Sparplan. So verringern Sie das Risiko, bei zu hohen Kursen mit einer größeren Summe einzusteigen. Denn niemand weiß, wie sich die Aktienmärkte in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln werden.

Bitte beachten Sie: Aktienfonds sind keine Sparbücher, sie eignen sich vor allem für langfristig orientierte Anleger. ECOreporter empfiehlt, Aktienfonds mindestens fünf, besser sieben Jahre zu halten.

Weitere ECOreporter-Anlagetipps für Krisenzeiten finden Sie hier.

Die Performance-Daten der Fonds stammen von der Fondsbörse Comdirect. Die Gesamtnote des ECOfondstests setzt sich je zur Hälfte aus der Finanznote und der Nachhaltigkeitsnote zusammen. Details zum Benotungssystem von ECOreporter können Sie hier lesen.

Alle ECOfondstests finden Sie hier als gestaltete PDFs.

Wertentwicklung aller von ECOreporter getesteten Aktienfonds zum Stichtag 31.3.2020 (sortiert nach Ein-Jahres-Performance):

Wertentwicklung der nachhaltigsten von ECOreporter getesteten Aktienfonds zum Stichtag 31.3.2020 (sortiert nach Ein-Jahres-Performance):

Verwandte Artikel

01.04.20
 >
25.03.20
 >
23.03.20
 >
26.08.21
 >
16.03.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x