Verbund setzt bislang vor allem auf Wasserkraftwerke, will sein Solar- und Wind-Portfolio aber deutlich ausbauen. / Foto: Verbund AG

  Aktien-Favoriten

Verbund baut Solargeschäft aus – erholt sich die Aktie?

Der größte österreichische Stromkonzern Verbund hat einen neuen Solarpark in Andalusien (Spanien) mit einer Leistungskapazität von 148 Megawatt eröffnet. Der Wasserkraftspezialist kommt damit seinem Ziel etwas näher, bis 2030 ungefähr ein Viertel seines Stroms aus Solar- und Windparks zu gewinnen.

Der Solarpark Pinos Puente in der Nähe von Granada soll ungefähr 260 Gigawattstunden Ökostrom pro Jahr erzeugen und damit rechnerisch den Bedarf von mehr als 71.000 Haushalten decken können. Der Großteil des Stroms – 60 Prozent – geht aber über einen privaten Liefervertrag an den weltgrößten Bierbrauer Anheuser Busch. Pinos Puente ist der erste Solarpark von Verbund in Spanien.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

23.09.22
 >
30.08.22
 >
11.11.22
 >
28.07.22
 >
20.06.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x