Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Vestas: IG Metall ruft erneut zu Streik auf - Demonstration auch in Dänemark

Die Gewerkschaft IG Metall hat die deutschen Beschäftigten des dänischen Windanlagenbauers Vestas im Streit um einen Tarifvertrag für diese Woche erneut zu einem fünftägigen Streik aufgerufen. Am Dienstag sollen zudem etwa 200 Beschäftigte ins dänische Aarhus reisen, um vor dem Hauptsitz des ECOreporter-Aktien-Favoriten zu protestieren.

Mit Bussen gehe es für die Servicetechniker aus ganz Deutschland von Husum aus Richtung Norden, wie die IG Metall erklärte. In Aarhus werde dann eine Delegation dem Vestas-Vorstand ein Angebot für weitere Verhandlungen über einen Tarifvertrag übergeben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

"Das deutsche Management hat offenbar noch nicht verstanden, dass wir dringend Lösungen für die Themen der Beschäftigten brauchen. Daher setzen wir den Streik fort und wenden uns nun direkt an die Konzernspitze in Dänemark", erklärte der Geschäftsführer der IG Metall Rendsburg, Martin Bitter gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Weiterhin kategorisch nein zu Verhandlungen zu sagen, sei "ein Schlag ins Gesicht für die vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich seit Wochen im Streik für bessere Arbeitsbedingungen" befänden.

Streik bei Vestas gilt als "Pilot-Konflikt"

Die Gewerkschaft und die Beschäftigten wollen den Windanlagenbauer mit den Streiks zu Tarifverhandlungen zwingen. Vestas will Gehälter dagegen ausschließlich mit dem Betriebsrat besprechen. Bei einer Online-Urabstimmung hatten sich deshalb Ende Oktober 88 Prozent der IG-Metall-Mitglieder für einen unbefristeten Streik ausgesprochen.

Seit dem 7. November sind daher mit Unterbrechungen immer wieder mehrere Hundert Beschäftigte von Vestas vor allem aus den Bereichen Service und Wartung von Windkraftanlagen in mehrtägigen Streiks, ECOreporter berichtete etwa hier. Nach Angaben von Vestats folgte ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Aufrufen zur Arbeitsniederlegung aber nicht.

Für die Gewerkschaft ist der Streit ein Pilot-Konflikt in der Windkraftindustrie. Die IG Metall beklagt seit langem, dass zwar viele Zulieferer der Windindustrie, etwa Maschinenbauer, traditionell dem Flächentarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie unterliegen. Bei Herstellern und im Servicebereich habe sich die Windbranche aber bisher weitgehend tariflichen Regeln verweigert. Nach früheren Angaben arbeiten bei Vestas Deutschland etwa 1.700 Menschen, 700 als Monteure.

Die Vestas-Aktie ist im Tradegate-Handel aktuell 1,4 Prozent im Plus zum Freitag und kostet 26,31 Euro (Stand: 19.12.2022, 9:24 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie 16,7 Prozent zugelegt, im Jahresvergleich ist sie 2,3 Prozent im Plus.

Vestas kämpft wie die ganze Windturbinen-Branche mit Projektverzögerungen, Störungen in den Lieferketten und der hohen Inflation. Das Geschäftsjahr wird das Unternehmen wohl in den roten Zahlen abschließen, nach einem schwachen dritten Quartal hatte Vestas seine Jahresprognose für 2022 Anfang November erneut gesenkt.

Wie attraktiv ist die Vestas-Aktie?

Von einem Neueinstieg in die Vestas-Aktie rät ECOreporter aktuell ab. Gleichwohl sieht die Redaktion bei Vestas trotz der aktuellen Probleme weiterhin die stabilsten Bedingungen aller börsennotierten Windanlagenbauer. Wer bereits investiert ist, sollte die derzeitige Ergebniskrise und die Kursschwankungen aussitzen. Die Margen des Unternehmens waren vor der Corona-Krise auf gutem Niveau und sollten sich langfristig wieder erholen. Um seine Lieferkette weiter zu stärken, baut Vestas aktuell seine Kooperation mit dem US-amerikanischen Rotorblatthersteller TPI Composites aus.

Lesen Sie für einen Überblick über die Windkraftbranche: Die besten Windaktien - wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Vestas ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Nachhaltige Mittelklasse. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Mehr zur Entwicklung der Mittelklasse-Favoriten-Aktien erfahren Sie in unserem Dossier Langfristig gut investiert – diese nachhaltigen Mittelklasse-Aktien sind aktuell empfehlenswert.

Vestas Wind Systems A/S: 

Verwandte Artikel

14.03.24
 >
28.11.22
 >
21.12.23
 >
08.11.22
 >
02.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x