Vestas will testen, wie viele Emissionen ein wasserstoffbetriebenes Schiff einsparen kann. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Vestas plant weltweit erstes Wasserstoff-Schiff für Offshore-Service

Der dänische Windanlagenbauer und ECOreporter-Aktien-Favorit Vestas will weltweit als erstes Unternehmen ein wasserstoffbetriebenes sogenanntes Crew Transfer Vessel (CTV) für Serviceaufträge einsetzen. Ein CTV ist ein Schiff, das Service-Personal zu seinem Einsatzort in den Offshore-Windparks bringt. Partner von Vestas bei dem Projekt ist dessen langjähriger Lieferant Windcat Workboats.

Das neue CTV ist eine Dual-Fuel-Lösung und wird mit Wasserstoff in Kombination mit Marinegasöl betrieben. Da Wasserstoff keinen Kohlenstoff enthält, hofft Vestas, seine Emissionen deutlich zu reduzieren – das Unternehmen will bis 2030 klimaneutral werden und dabei kein CO2, etwa durch den Kauf von Zertifikaten, kompensieren müssen.

Das Schiff wird im Rahmen eines Pilotprojekts im Windpark Norther getestet und soll am 15. Juli in Betrieb genommen werden. Das Programm, das bis Ende 2022 läuft, bietet Vestas die Möglichkeit, die am besten skalierbaren Ansätze für die Integration von Wasserstoff in den Betrieb zu untersuchen. Ziel des Projekts ist es, Erkenntnisse über die Möglichkeiten und Grenzen von wasserstoffbetriebenen Schiffen im täglichen Betrieb zu gewinnen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.06.22
 >
08.06.22
 >
17.05.22
 >
02.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x