Vestas ist bevorzugter Lieferant für eines der größten britischen Windpark-Projekte. / Foto: Vestas

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Aktien-Favoriten

Vestas wird Vorzugslieferant für große britische Windparks

Der dänische Windanlagenbauer Vestas und der schwedische Energiekonzern Vattenfall haben mehrere Vereinbarungen unterzeichnet, um ihre Partnerschaft im Offshore-Windgeschäft bis zum Jahr 2030 auszubauen. Dabei geht es um mehrere Projekte in Großbritannien.

Die Vereinbarungen für insgesamt drei Projekte umfassen eine Vorzugslieferantenvereinbarung (PSA) für das 1,4-Gigawatt-Projekt Norfolk Vanguard West und Exklusivvereinbarungen für die Projekte Norfolk Vanguard East und Norfolk Boreas mit einer geplanten Leistung von insgesamt 2,8 Gigawatt (GW). Nach der Installation der Turbinen sehen die Vereinbarungen auch vor, dass Vestas die Projekte im Rahmen langfristiger Betriebs- und Wartungsverträge (O&M) betreut.

Potenziell Strom für mehr als 4 Millionen Haushalte

"Die Norfolk-Zone wird eine entscheidende Rolle bei der Energiewende im Vereinigten Königreich spielen“, erklärte Helene Bistrom, Leiterin des Geschäftsbereichs Wind bei Vattenfall. Die Vereinbarungen mit Vestas stellten dafür einen Meilenstein dar. Die Teilflächen Boreas und Vanguard bilden zusammen den Offshore-Windpark Norfolk, der die Kapazität für die Stromversorgung von theoretisch mehr als 4 Millionen Haushalten im Vereinigten Königreich besitzen soll.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

21.12.23
 >
08.11.23
 >
27.10.23
 >
14.09.23
 >
19.08.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x