Mitarbeiter von Veolia. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Wasseraktien: Veolia möchte Suez komplett übernehmen

Der Wasser- und Entsorgungskonzern Veolia startet einen neuen Versuch, seinen ebenfalls in Frankreich ansässigen Konkurrenten Suez aufzukaufen. Der Kurs der Suez-Aktie steigt um fast 20 Prozent.

Veolia möchte in einem ersten Schritt den knapp 30-prozentigen Anteil an Suez übernehmen, den bislang der Energiekonzern Engie hält. Für die 29,9 Prozent der Suez-Anteile bietet Veolia 15,50 Euro je Aktie, insgesamt 2,9 Milliarden Euro. Sollte der Zukauf gelingen, will Veolia ein Angebot für den Rest der Suez-Anteile abgeben. Engie, an dem der französische Staat zu fast einem Viertel beteiligt ist, teilte mit, man prüfe das Angebot von Veolia.

Mitte August hatte Veolia bereits angekündigt, für knapp 300 Millionen Euro ein Wartungsunternehmen der Suez-Gruppe übernehmen zu wollen (ECOreporter berichtete hier).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.12.20
 >
31.07.20
 >
30.07.20
 >
29.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x