Siemens Gamesa erlebt derzeit stürmische Zeiten. / Foto: Unternehmen

18.06.20 Nachhaltige Aktien

Windaktie Siemens Gamesa: Neuer Chef, neue Gewinnwarnung

Der deutsch-spanische Windradbauer Siemens Gamesa hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Vorstandschef Markus Tacke getrennt und zudem eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Wie reagiert der Aktienkurs?

Siemens Gamesa hat sich eigenen Angaben zufolge einvernehmlich mit Tacke auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Zu den Hintergründen äußerten sich beide Parteien bislang nicht. Möglicherweise hängt Tackes Abgang mit den zuletzt schwachen Geschäftszahlen des Unternehmens zusammen (ECOreporter berichtete hier). Auch für das dritte Quartal 2020 erwartet Siemens Gamesa ein schwächeres Ergebnis als ursprünglich prognostiziert: Man rechne, so heißt es in einer Unternehmensmitteilung, mit einem negativen Betriebsergebnis (EBIT), das vom erwarteten positiven EBIT im vierten Quartal wahrscheinlich nicht ausgeglichen werden könne.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

16.06.20
MHI Vestas: Gigawatt-Auftrag aus Schottland – was macht die Vestas-Aktie?
 >
15.06.20
Prognose: Windkraft wird 2027 stärkste Energiequelle der EU
 >
02.06.20
Windaktie Siemens Gamesa: Erster Offshore-Auftrag aus Frankreich
 >
20.05.20
Siemens Gamesa plant neue Mega-Turbine
 >
06.05.20
Wegen Corona: Siemens Gamesa bleibt in der Verlustzone
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x