Solarpark von ABO Wind in Griechenland. Die Aktie des Unternehmens ist auf fünf Jahre 530 Prozent im Plus. / Foto: ABO Wind

  Aktien-Favoriten

ABO Wind: Jörg Lukowsky verlässt Aufsichtsrat

22 Jahre lang war Jörg Lukowsky Aufsichtsratsvorsitzender des Wiesbadener Erneuerbare-Energien-Projektierers ABO Wind. Jetzt räumt er seinen Posten.

Lukowsky teilte dem Unternehmen am gestrigen Montag mit, er werde sein Mandat nach der ordentlichen Hauptversammlung am 27. April 2023 vorzeitig niederlegen. Als Grund gibt der Rechtsanwalt an, für sich künftig andere Schwerpunkte setzen zu wollen. Er sei überzeugt, dass sich die ABO Wind AG weiterhin gut entwickeln werde. Auch nach seinem Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat werde er dem Unternehmen eng verbunden bleiben.

ABO Wind hatte im Dezember wegen gestiegener Verkaufspreise für Wind- und Solarprojekte seine Gewinnerwartungen für 2022 und 2023 angehoben (ECOreporter berichtete hier). Zuletzt verkaufte das Unternehmen ein Solar-Großprojekt in Griechenland mit einer Gesamtleistung von 50 Megawatt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die ABO Wind-Aktie hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und konnte auch im schwierigen Börsenjahr 2022 weiter zulegen. Auf Monatssicht hat sie 19 Prozent gewonnen, im Jahresvergleich liegt sie 40 Prozent im Plus. Auf fünf Jahre betrachtet beträgt der Wertzuwachs 530 Prozent. Aktuell kostet die Aktie im Tradegate-Handel 77,40 Euro (Stand 10.1.2023, 9:19 Uhr).

ECOreporter sieht weiterhin gute Aussichten für ABO Wind. Aktuell verfügen die Wiesbadener über eine weltweite Projektpipeline von rund 35 Gigawatt, mittlerweile entwickeln sie auch große Projekte schlüsselfertig. Über Schuldscheindarlehen hat sich ABO Wind im letzten Jahr 70 Millionen Euro frisches Kapital besorgt (die Redaktion berichtete hier).

Ein Manko: Die Aktie ist derzeit nicht günstig. Das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für das Geschäftsjahr 2022 liegt bei knapp 34. Defensiven Anlegerinnen und Anlegern empfiehlt die Redaktion derzeit einen Einstieg bei einem Börsenpreis von etwa 47 Euro. So viel kostete die Aktie zuletzt im Februar 2022. Die erwartete Dividendenrendite für 2022 liegt aktuell bei knapp 0,7 Prozent.

ABO Wind ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Weitere grüne Aktientipps hat die Redaktion hier für Sie zusammengestellt:

Die besten Windaktien - wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Nachhaltige Favoriten-Aktien: Mit Grünen Spezialwerten im Schnitt 166 % Plus in fünf Jahren

ABO Wind AG: 

Verwandte Artikel

15.12.23
 >
30.12.22
 >
22.12.22
 >
02.12.22
 >
21.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x