aventron betreibt grüne Kraftwerke in Spanien, Frankreich, Norwegen, Deutschland, Italien und der Schweiz. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

aventron fusioniert norwegisches Wasserkraftgeschäft mit Aberdeen Standard

Der Schweizer Grünstromerzeuger aventron und der schottische Vermögensverwalter Aberdeen Standard werden zukünftig gemeinsam ihre Kleinwasserkraftwerke in Norwegen betreiben. Die aventron-Aktie bewegt sich derweil weiterhin auf einem hohen Niveau.

Für die gemeinsamen Aktivitäten haben aventron und Aberdeen Standard das neue Unternehmen aventron Norway AS gegründet. Mehrheitsaktionär ist aventron, Aberdeen Standard hält laut aventron eine „wesentliche Minderheitsposition“.

Die beiden Unternehmen betreiben in Norwegen derzeit insgesamt 40 Kleinwasserkraftwerke und einen Windpark. Ein weiteres Wasserkraftwerk und ein Windpark sind im Bau. Einschließlich der noch nicht fertiggestellten Anlagen beträgt die jährliche Stromerzeugungskapazität ungefähr 460 Gigawattstunden. aventron Norway AS wird Unternehmensangaben zufolge der drittgrößte Betreiber von Kleinwasserkraftwerken in Norwegen sein.

„Der norwegische Markt für Kleinwasserkraftwerke ist der wettbewerbsintensivste in Europa und bietet praktisch keine staatlichen Subventionen. Für aventron als Spezialist für Investitionen in Kleinwasserkraftwerke – neben Wind- und Solarkraftwerken – ist eine starke Position in diesem Markt sehr wichtig. Mit dem Zusammenschluss verbessern wir unser Potenzial zur Senkung der Erzeugungskosten und zur Optimierung des Energievertriebs erheblich“, erläutert aventron-Chef Antoine Millioud.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

13.08.21
 >
13.08.21
 >
07.09.21
 >
03.05.21
 >
26.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x