Der Mischkonzern BYD baut unter anderem elektrisch angetriebene Busse. / Foto: BYD

  Nachhaltige Aktien

Börsengang der Halbleiter-Tochter: BYD nimmt nächsten Anlauf

Der chinesische Elektroauto- und Batteriekonzern BYD versucht erneut, seine Chip-Sparte BYD Semiconductor an die Börse zu bringen. Die BYD-Aktie legt deutlich zu.

Im August musste BYD den Börsengang stoppen, nachdem die chinesischen Behörden Unregelmäßigkeiten bei einer beteiligten Anwaltskanzlei festgestellt hatten (ECOreporter berichtete hier). Mittlerweile soll die Kanzlei BYD zufolge die Vorwürfe ausgeräumt haben, der Börsennotierung von BYD Semiconductor an der Shenzhen Stock Exchange stehe damit nichts mehr im Wege.

BYD will Hauptaktionär bleiben

BYD hatte 2020 die Abspaltung seiner auf opto-elektronische Halbleiter für unter anderem die Automobilindustrie spezialisierten Chip-Abteilung angekündigt und rund 20 Prozent der Anteile an Investoren verkauft. BYD will auch nach einem Börsengang Hauptaktionär von BYD Semiconductor bleiben.

Die BYD-Aktie hat am gestrigen Dienstag nach Bekanntwerden der wieder aufgenommenen Börsenpläne knapp 7 Prozent an Wert gewonnen. Aktuell kostet sie im Tradegate-Handel 29,47 Euro (Stand 8.9.2021, 8:35 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 0,3 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 216 Prozent zugelegt.

BYD hat vor wenigen Tagen gute Absatzzahlen für seine Elektrofahrzeuge gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Der Konzern ist besonders in Märkten außerhalb Chinas erfolgreich, aktuell arbeitet BYD an seinem Pkw-Markteintritt in Europa. In der vergangenen Woche stellte das Unternehmen in den USA zwei neue Elektro-Lastkraftwagen vor. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 128 für 2021 ist die Aktie wie der Konkurrent Tesla aktuell für einen Neueinstieg aber deutlich zu teuer.

BYD Company Limited:   ISIN CNE100000296 / WKN A0M4W9

Verwandte Artikel

06.09.21
 >
30.08.21
 >
22.09.21
 >
05.07.21
 >
16.04.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x