Die DHL Group sieht sich im Post-Geschäft in Deutschland mit vielen Beschwerden konfrontiert. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

DHL Group: 2023 viele Beschwerden – Bonität bleibt stabil

Viele Kundinnen und Kunden haben sich 2023 über den Bonner Logistiker DHL Group beschwert. Unterdessen bestätigt eine große Ratingagentur trotz geringerer Staatsbeteiligung die gute Bonität des ECOreporter-Aktien-Favoriten.

Laut Bundesnetzagentur beschwerten sich im vergangenen Jahr 41.589 Bürgerinnen und Bürger über vermisste Sendungen und verspätete Zustellungen. Ein Großteil der Vorwürfe richtet sich dabei laut der Behörde gegen den Paketdienst DHL.

Bonität bleibt stabil und gut

Die Zahl der Beschwerden sank zwar gegenüber 43.125 im Vorjahr leicht. Der Frust bleibt aber offensichtlich hoch. Die Bundesnetzagentur schlüsselt die Beschwerden nicht nach Anbietern auf. Da die DHL Group mit ihrem Post-Geschäft aber den größten Marktanteil in Deutschland hat, entfallen auf den Konzern auch die meisten Beschwerden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

10.02.24
 >
22.01.24
 >
13.12.23
 >
06.03.24
 >
27.11.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x