Siemens soll Druck auf Siemens Energy ausüben. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

EU-Parlamentarier: Siemens soll Geschäfte mit Belarus einstellen

Mehrere EU-Abgeordnete fordern Siemens dazu auf, sich aus einem Kraftwerksprojekt in Belarus (früher meist als Weißrussland bezeichnet) zurückzuziehen. Allerdings hat der Münchner Industriekonzern mit den Verträgen gar nicht mehr unmittelbar zu tun.

Die Parlamentarier kritisieren in einem Brief an Unternehmenschef Roland Busch die geschäftlichen Beziehungen zwischen dem Regime unter Alexander Lukaschenko in Minsk und Siemens, wie der "Spiegel" berichtet. "Wir fordern Sie auf, die Lieferung von Energieanlagen an Belarus einzustellen", heißt es demnach in dem Schreiben.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

18.05.21
 >
07.05.21
 >
10.02.21
 >
12.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x