Aktien-Favoriten

Indien bestellt 1.200 Elektroloks bei Siemens

Während der Rest des Konzerns immer mehr auf digitale Geschäftsfelder umgestellt wird, bleibt das Zugsegment die feste Industriesäule bei Siemens. Jetzt meldet die Sparte einen neuen Rekordauftrag.

Die staatliche indische Bahngesellschaft Indian Railways hat bei Siemens 1.200 Elektrolokomotiven für den Güterverkehr bestellt. Das Streckennetz in Indien ist mittlerweile fast vollständig elektrifiziert. Inklusive Serviceverträgen ist der Auftrag nach Angaben von Siemens 3 Milliarden Euro wert. Bislang hatte des Münchener Unternehmen in Asien vor allem Nahverkehrszüge und Signaltechnik verkauft.

Die bestellten Loks haben 9.000 PS und sollen in den nächsten elf Jahren in einer Fabrik von Indian Railways in Dahod gebaut werden. Siemens hatte sich bei der Auftragsvergabe offenbar auch dank des günstigeren Preises gegen den französischen Konkurrenten Alstom durchgesetzt.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Siemens-Aktie setzt ihren seit September anhaltenden Aufwärtstrend fort. Gestern Nachmittag kostete sie im Xetra-Handel 142,92 Euro (Stand 16.1.2023, 15:07 Uhr). Auf Wochensicht hat sie knapp 5 Prozent zugelegt, auf drei Monate beträgt das Plus 35 Prozent. Davor war die Entwicklung wechselhaft gewesen. Im Jahresvergleich liegt die Aktie 6 Prozent im Minus, auf drei Jahre gesehen hat sie 23 Prozent zugelegt.

Der digitale Umbau bei Siemens ist auch weiterhin nicht abgeschlossen und schafft Unsicherheiten. An einem Neueinstieg interessierte Anlegerinnen und Anleger sollten sich dessen bewusst sein, auch wenn das Geschäftsjahr 2021/22 (Oktober 2021 bis September 2022) insgesamt erfolgreich verlief.

Wie aussichtsreich und tragfähig die neue Siemens-Strategie tatsächlich ist, wird sich aber erst auf längere Sicht zeigen. Kritisch sieht ECOreporter auch die geplante Ausweitung des China-Geschäfts. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2023 von 18 ist die Aktie zwar noch vertretbar bewertet, aber kein Schnäppchen. Ein Investment-Thema für Anlegerinnen und Anleger, die kein Problem mit erhöhten Risiken haben. Die erwartete Dividendenrendite liegt derzeit bei attraktiven 3,3 Prozent.

Siemens ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Lesen Sie auch: Nachhaltige Dividendenkönige: Bei diesen Aktien kann sich der Einstieg jetzt lohnen

Siemens AG: 

Verwandte Artikel

13.01.23
 >
09.01.23
 >
27.12.22
 >
01.12.23
 >
20.02.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x