Vectron-Lokomotive von Siemens. Die ECOreporter-Favoriten-Aktie hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt. / Foto: Siemens

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Neuer Milliardendeal: Siemens verkauft bis zu 250 Lokomotiven an Railpool

Die Zugsparte des Münchner Siemens-Konzerns hat einen weiteren Großauftrag erhalten: Der Zugvermieter Railpool bestellt bis zu 250 Loks vom Typ Vectron. Die Siemens-Aktie bewegt sich weiterhin auf historisch hohem Niveau.

Siemens und Railpool haben einen Rahmenvertrag abgeschlossen, der auf bis zu 250 Lokomotiven ausgelegt ist. 70 davon sollen zeitnah ausgeliefert werden. Der Vertrag hat einen geschätzten Gesamtwert von mehr als einer Milliarde Euro. Das Münchner Unternehmen Railpool, das aktuell europaweit mehr als 600 Elektro- und Hybrid-Lokomotiven vermietet, besitzt bereits etwa 160 Vectron-Loks.

Siemens hat seine Gewinne in den letzten Quartalen spürbar gesteigert (ECOreporter berichtete zuletzt hier). Im aktuellen Geschäftsjahr (Oktober 2023 bis September 2024) soll der Umsatz um 4 bis 8 Prozent zulegen, der um Sondereffekte bereinigte Gewinn um etwa 5 bis knapp 11 Prozent.

Die Siemens-Aktie hat sich langfristig sehr gut entwickelt. Im Jahresvergleich liegt sie 17 Prozent im Plus, auf fünf Jahre gesehen hat sie 78 Prozent zugelegt. Vor zwei Wochen erreichte sie nach Veröffentlichung der aktuellen Quartalszahlen im Tradegate-Handel mit 170,14 Euro ein neues Allzeithoch, aktuell steht der Kurs bei 168,80 Euro (21.2.2024, 8:35 Uhr).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

20.02.24
 >
13.02.24
 >
08.02.24
 >
12.07.24
 >
18.09.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x