Wasserstoffzug Mireo von Siemens. Die Aktie des Konzerns hat auf fünf Jahre gesehen fast 80 Prozent zugelegt. / Foto: Siemens

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Siemens startet neues Aktienrückkaufprogramm

Siemens will weiterhin einen Teil seiner Gewinne dafür ausgeben, eigene Aktien zurückzukaufen und zu vernichten. Die Aktionäre wird es freuen.

Sein letztes Rückkaufprogramm hat der Münchner Technologiekonzern Ende Januar beendet. Im Rahmen der Maßnahme nahm der ECOreporter-Aktien-Favorit eigene Papiere im Wert von knapp 3 Milliarden Euro aus dem Markt. Das neue Rückkaufprogramm, das bis Ende Januar 2029 läuft, erlaubt Käufe bis zu einem Gesamtwert von 6 Milliarden Euro.

Werden Aktien aus dem Handel genommen und vernichtet, verteilen sich zukünftige Unternehmensgewinne auf weniger verbleibende Aktien. Dadurch steigt deren Attraktivität und in der Folge oft der Börsenkurs.

Siemens hat seine Gewinne in den letzten Quartalen spürbar gesteigert (ECOreporter berichtete zuletzt hier). Im aktuellen Geschäftsjahr (Oktober 2023 bis September 2024) soll der Umsatz um 4 bis 8 Prozent zulegen, der um Sondereffekte bereinigte Gewinn um etwa 5 bis knapp 11 Prozent.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.02.24
 >
07.02.24
 >
14.12.23
 >
06.03.24
 >
21.02.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x