Roche hat die erste EU-Zulassung für die Verabreichung eines Krebsmittels unter die Haut erhalten. / Foto: Roche

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Roche erhält erste EU-Zulassung für subkutane Krebstherapie

Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat für seine Krebsimmuntherapie Tecentriq eine EU-Zulassung für die subkutane Verabreichung erhalten. Laut dem ECOreporter-Aktien-Favoriten ist die Therapie damit die erste ihrer Art in der Europäischen Union.

Im vergangenen Jahr erhielten Roche zufolge mehr als 38.000 Menschen in der EU Tecentriq zur Behandlung verschiedener Arten von Lungen-, Leber-, Blasen- und Brustkrebs. Die neue Art der Verabreichung soll für Patienten eine Zeitersparnis von rund 80 Prozent bedeuten.

"Bestmögliche Lebensqualität" für Patienten ermöglichen

Das Mittel wurde bislang per Infusion direkt in die Venen verabreicht, was etwa 30 bis 60 Minuten dauert. Die neue subkutane Injektion verkürzt die Behandlungszeit laut Roche auf vier bis acht Minuten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.01.24
 >
02.01.24
 >
04.12.23
 >
17.11.23
 >
30.01.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x