Roche hat im letzten Jahr unter nachlassenden Einnahmen aus Corona-Tests gelitten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Roche schließt Geschäftsjahr 2023 schwach ab und will 2024 wieder wachsen

Der Schweizer Pharmakonzern Roche rechnet im laufenden Jahr mit einer Rückkehr zu Umsatz- und Gewinnwachstum. 2023 haben der starke Schweizer Franken und das Ende des boomenden Geschäfts mit Corona-Tests und -Medikamenten dem ECOreporter-Aktien-Favoriten die Zahlen verhagelt.

Der Umsatz von Roche sank im letzten Jahr nach vorläufigen Zahlen um 7 Prozent auf 58,7 Milliarden Schweizer Franken (63 Milliarden Euro). Zu konstanten Wechselkursen ergab sich ein Plus von 1 Prozent.

Dividende soll weiter steigen

Die Pharmasparte setzte 2023 mit 44,6 Milliarden Franken 2 Prozent weniger um. Die Einnahmen im Diagnostik-Geschäft sanken um 20 Prozent auf 14,1 Milliarden Franken. Laut Roche wächst das Diagnostik-Basisgeschäft mittlerweile allerdings wieder auf einem Niveau wie vor der Corona-Pandemie.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

30.01.24
 >
16.01.24
 >
05.01.24
 >
02.01.24
 >
06.03.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x