SAP will grüner werden und seine Dienstwagenflotte verkleinern. / Foto: SAP

  Aktien-Favoriten

Verkehrswende: SAP bietet Mobilitätsbudget für Mitarbeiter an

Als erster deutscher Großkonzern führt SAP als Alternative zum Dienstwagen ein Mobilitätsbudget ein. Damit soll es der Belegschaft erleichtert werden, klimafreundlich zur Arbeit zu kommen.

Bus, Bahn, Fahrrad, Scooter – ab 1. April können die rund 20.000 SAP-Angestellten, denen bislang ein Dienstwagen zustand, auf andere Verkehrsmittel umsteigen. SAP übernimmt die anfallenden Kosten, beispielsweise auch Fahrradreparaturen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten ein monatliches Mobilitätsbudget, über das sie frei verfügen können. Das Interesse sei „riesig“, sagt Stefan Krautwasser, der bei SAP die Dienstwagenflotte verantwortet.

Das Ziel: Netto-Null bis 20230

Das neue Mobilitätskonzept soll dazu beitragen, die Netto-CO2-Emissionen des Walldorfer IT-Konzerns wie geplant bis 2030 auf null zu reduzieren. SAP hat derzeit noch mit 17.000 Fahrzeugen die mit Abstand größte Dienstwagenflotte deutscher Firmen. Die Wagen sind für etwa ein Drittel der Klimagasemissionen des Unternehmens verantwortlich. Ab 2025 will SAP nur noch Autos ohne Verbrennermotor in seinen Fahrzeugbestand aufnehmen.

Das Unternehmen hat sein neues Mobilitätskonzept bereits in Pilotprojekten mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern getestet. Das Ergebnis: 70 Prozent entschieden sich für öffentliche Verkehrsmittel, nur 30 Prozent für Autos, darunter auch Carsharing-Fahrzeuge.

SAP hatte im Oktober solide Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2022 gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Die Aktie schwankte in den letzten Jahren stark, weil der Konzern sich mittlerweile stärker auf das zukunftsträchtige Cloud-Geschäft konzentriert und dafür hohe Investitionen tätigt. Das drückt vorerst die zuvor hohen Gewinne.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

12.12.22
 >
08.12.22
 >
01.12.22
 >
01.12.22
 >
15.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x