Wer vor einem Jahr in die Vestas-Aktie investiert hat, wird sich freuen: Der Kurs hat sich seitdem verdoppelt. / Foto: Unternehmen

05.11.20 Aktien-Favoriten

Windaktie: Vestas übertrifft Erwartungen, aber Trump lässt den Kurs sinken

Der dänische Windanlagenbauer Vestas ist im dritten Quartal 2020 weiter gewachsen, hatte aber mit höheren Kosten zu kämpfen. Ist die Aktie derzeit attraktiv?

Vestas konnte seinen Umsatz im dritten Quartal deutlich steigern: von 3,65 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 4,77 Milliarden Euro. Wegen gestiegener Kosten aufgrund der Corona-Pandemie und positiver Einmaleffekte im Vorjahresquartal blieb der Bruttogewinn mit 612 Millionen Euro aber nahezu konstant. Der Nettogewinn ging von 303 auf 290 Millionen Euro zurück.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

05.10.20
Vestas verzeichnet Aufträge über 415 Megawatt im dritten Quartal
 >
02.10.20
Ausschreibung Windenergie: Profitieren Vestas und Nordex?
 >
07.10.20
Windaktien stehen in der Krise gut da – langfristig bis zu 311 % im Plus
 >
14.10.20
Nordex erneut mit weniger Aufträgen – doch die Lage bessert sich
 >
12.10.20
Großauftrag für Siemens Gamesa – Aktie gewinnt deutlich
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x