7C Solarparken will seinen Bestand an Wind- und Solaranlagen bis Ende 2023 auf 500 Megawatt ausbauen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

7C Solarparken führt erneut Kapitalerhöhung durch

Der Wind- und Solarstromerzeuger 7C Solarparken will sein Aktienkapital weiter aufstocken. Wie reagiert die Aktie des Bayreuther Unternehmens?

7C Solarparken wird seinen Aktionärinnen und Aktionären vom 19. Januar bis spätestens zum 1. Februar knapp 1,93 Millionen neue Inhaberstückaktien zum Bezugspreis von 4,10 Euro anbieten. Aktuell kostet die Aktie im Tradegate-Handel 4,62 Euro (Stand 14.1.2021, 8:28 Uhr).

Durch die Aufstockung erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft von 67,5 auf maximal 69,4 Millionen Euro. Die neuen Aktien sollen prospektfrei in die bestehende Notierung im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden und rückwirkend zum 1. Januar 2020 gewinnberechtigt sein.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Mit den Erlösen aus der Kapitalerhöhung will 7C Solarparken seinen Bestand an Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland und Belgien weiter ausbauen. Die letzte Kapitalerhöhung (3,2 Millionen neue Aktien zum Preis von je 4,00 Euro) konnte das Unternehmen Anfang Dezember letzten Jahres innerhalb weniger Stunden vollständig platzieren.

Mit einer Erhöhung des Aktienkapitals verteilen sich Wert und eventuelle Dividendenausschüttungen eines Unternehmens auf mehr Aktien, d.h. die einzelne Aktie wird tendenziell unattraktiver. Anlegerinnen und Anleger sehen in 7C Solarparken aber weiterhin Wachstumspotenzial: Heute ist die Aktie mit einem Plus von 0,2 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet. Auf Monatssicht liegt die Aktie 6,5 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 28 Prozent an Wert gewonnen.

7C Solarparken AG konnte seine Wachstumsversprechen bislang einhalten, Ende November korrigierte das Unternehmen seine Jahresziele bereits zum wiederholten Male nach oben. Die Aktie ist mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für das Geschäftsjahr 2020 von knapp 32 allerdings nicht günstig. In den vergangenen Monaten erlebte die Aktie aber auch immer wieder Kursrücksetzer  – für geduldige Anlegerinnen und Anleger kann sich dann eine Einstiegschance bieten. Ratschläge für das Anlegen in Krisenzeiten lesen Sie hier.

ECOreporter stellt regelmäßig aktualisierte Überblicke zu Aktien der Solarbranche und aus dem Windkraft-Sektor zusammen.

7C Solarparken AG:  ISIN DE000A11QW68 / WKN A11QW6

Verwandte Artikel

13.01.21
 >
12.01.21
 >
30.12.20
 >
29.12.20
 >
03.12.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x