Seit einer ECOreporter-Kaufempfehlung ist der Kurs der ABO Wind-Aktie um mehr als 170 Prozent gestiegen. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

ABO Wind verkauft Wind- und Solarpark an CEE Group

Der Wiesbadener Projektentwickler ABO Wind hat den noch im Bau befindlichen Grünstrompark Gielert im Hunsrück veräußert. Ist die ABO Wind-Aktie weiterhin empfehlenswert?

Der Energiepark Gielert besteht aus einem 11,4-Megawatt-Windpark mit zwei Nordex-Anlagen sowie einer Solaranlage mit einer Leistung von 746 Kilowatt. Der Netzanschluss ist für März 2021 (Solaranlage) bzw. Ende 2021/Anfang 2022 (Windräder) vorgesehen. Zum Kaufpreis machten ABO Wind und der Hamburger Vermögensverwalter CEE Group keine Angaben.

„Der Energiepark Gielert ist das erste ABO Wind-Kombiprojekt aus Solar und Wind und damit ein Meilenstein für unser Unternehmen“, sagt Thorsten Wolf, ABO Wind-Abteilungsleiter für Finanzierung und Vertrieb. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der CEE Group und hoffen, künftig weitere gemeinsame Projekte ans Netz zu bringen.“

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Aussichten von ABO Wind sind gut: Umsatz und Gewinn sind in den ersten sechs Monaten 2020 gestiegen, für das Gesamtjahr erwartet die Konzernleitung einen höheren Überschuss als 2019. ABO Wind baut mittlerweile auch Windparks in Polen und will 2021 eine Unternehmensanleihe mit einem Zins von 3,5 Prozent auf den Markt bringen. Im November 2020 hat ABO Wind eine Kapitalerhöhung durchgeführt, die mehrfach überzeichnet war. ECOreporter schätzt die Aktie weiterhin als attraktiv ein, auch wenn sie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von knapp 24 kein Schnäppchen mehr ist.

ABO Wind ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Welche anderen Windaktien derzeit noch interessant sind, erfahren Sie in unserem großen Branchenüberblick.

ABO Wind AG: ISIN DE0005760029 / WKN 576002

Verwandte Artikel

22.01.21
 >
13.01.21
 >
05.12.20
 >
26.11.20
 >
09.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x