Der Solarpark in Megala Kalyvia ist der bislang größte in Griechenland. / Foto: ABO Wind

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

ABO Wind verkauft zwei Solarparks in Griechenland – wie attraktiv ist die Aktie?

Der Wiesbadener Wind- und Solarprojektierer ABO Wind hat zwei griechische Solarparks mit einer Leistungskapazität von zusammen 45 Megawatt (MW) an die Hamburger Blue Elephant Energy AG veräußert. Über den Kaufpreis machten beide Unternehmen keine Angaben.

Die schlüsselfertig übergebenen Solarparks befinden sich in Kossos und Megala Kalyvia. Der Park in Megala Kalyvia ist mit 38 MW das größte Erneuerbare-Energien-Projekt in der Firmengeschichte von ABO Wind und zugleich der bislang größte in Betrieb befindliche Solarpark Griechenlands.

"In nur wenigen Jahren sind wir ein wichtiger Bestandteil des griechischen Marktes für erneuerbare Energien geworden", sagt ABO Wind-Geschäftsführer Panagiotis Sarris. "Mit diesen Solarprojekten haben wir bewiesen, dass wir in der Lage sind, auch technologisch anspruchsvolle Solarparks zügig ans Netz zu bringen."

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Derzeit arbeitet ABO Wind an fünf weiteren griechischen Solarprojekten in der Region Epirus, die kürzlich in einer Ausschreibung Zuschläge erhalten haben. Die Inbetriebnahme dieser 50 MW ist für die erste Jahreshälfte 2022 geplant. "Griechenland ist ein vielversprechender Markt für erneuerbare Energien", so Sarris. "Wir haben die Zahl der Mitarbeiter in unserem Büro in Athen auf elf erhöht, und wir haben begonnen, Batteriespeicherprojekte im Land zu entwickeln."

5.000 MW Solarleistung in Arbeit

In der Vergangenheit hatte ABO Wind vor allem kleinere Solarparks mit Kapazitäten von 1 bis 7 MW installiert. Weltweit arbeitet ABO Wind derzeit eigenen Angaben zufolge an Solarprojekten mit rund 5.000 MW Leistung.

Die ABO Wind-Aktie kostet aktuell im Tradegate-Handel 47,00 Euro (Stand 16.2.2021, 9:28 Uhr). Auf Sicht von drei Monaten ist die Aktie 44 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 125 Prozent zugelegt. ECOreporter hatte die Aktie im Juni 2020 hier zu Kauf empfohlen. Seitdem ist der Kurs um 118 Prozent gestiegen.

Die Aussichten von ABO Wind sind gut: Umsatz und Gewinn sind in den ersten sechs Monaten 2020 gestiegen, für das Gesamtjahr erwartet die Konzernleitung einen höheren Überschuss als 2019.Im November 2020 hat ABO Wind eine Kapitalerhöhung durchgeführt, die mehrfach überzeichnet war. ECOreporter schätzt die Aktie weiterhin als attraktiv ein, mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von knapp 22 ist sie noch nicht zu hoch bewertet.

Aktuell bietet ABO Wind eine Anleihe mit einem Jahreszins von 3,5 Prozent an. ECOreporter hat das Angebot in einem ECOanlagecheck ausführlich analysiert.

ABO Wind ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

ABO Wind AG: ISIN DE0005760029 / WKN 576002

Verwandte Artikel

29.01.21
 >
05.12.20
 >
11.02.21
 >
19.08.22
 >
17.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x