Roche ist einer der weltgrößten Pharmakonzerne. In den Corona-Jahren erzielte das Unternehmen Rekordgewinne. / Foto: Roche

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

ECOreporter-Aktien-Favorit Roche streicht mehrere hundert Stellen

Roche baut Arbeitsplätze in der klinischen Entwicklung von Medikamenten ab. An der Börse ist der Schweizer Pharmakonzern so wenig wert wie zuletzt im Sommer 2018.

Am Freitag teilte Roche mit, von der Maßnahme seien voraussichtlich weniger als 340 Menschen betroffen, keine 6 Prozent der Beschäftigen im Bereich Pharmaentwicklungen. Der Konzern wolle seine Ressourcen so zielgerichtet wie möglich einsetzen.

Die Gesamtbelegschaft soll 2024 mit weltweit rund 103.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stabil bleiben. Aktuell gebe es konzernweit fast 1.500 offene Stellen.

2023 waren Umsatz und Gewinn bei Roche gesunken (ECOreporter berichtete hier). Als Hauptgründe nannte das Management den starken Schweizer Franken und das Ende des boomenden Geschäfts mit Corona-Tests und -Medikamenten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

01.02.24
 >
16.01.24
 >
05.01.24
 >
30.01.24
 >
01.12.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x