Die Steyler Ethik Bank orientiert sich an den christlichen Werten der Steyler Missionare. / Foto: Bank

  Finanzdienstleister, Fonds / ETF

Ex-Ökoworld-Manager kümmert sich um Steyler-Fonds

Die Steyler Ethik Bank hat neue Berater für ihre drei Nachhaltigkeitsfonds verpflichtet. Einer von ihnen hat bis 2022 zwei Fonds des grünen Anbieters Ökoworld gemanagt.

Die Steyler Ethik Bank aus Sankt Augustin bei Bonn ist die Missionsbank der Steyler Missionare. Die Steyler-Fonds managte bis Ende 2022 eine Tochtergesellschaft der Hamburger Privatbank M.M. Warburg, die wegen ihrer Verwicklung in illegale Cum-Ex-Geschäfte in der Kritik steht. Die Kapitalverwaltung der Fonds hatte Steyler bereits Anfang 2022 von Warburg abgezogen und auf die Kölner Investmentgesellschaft Monega übertragen.

Seit Jahresanfang arbeitet Steyler mit der Augsburger Fondsboutiquen-Plattform Squad zusammen, die sich auch um den Vertrieb der Fonds kümmert. Die Steyler-Fondsfamilie besteht aus dem Aktienfonds Steyler Fair Invest – Equities (ECOreporter-Fondstest), dem Mischfonds Steyler Fair Invest – Balanced (ECOreporter-Fondstest) und dem Rentenfonds Steyler Fair Invest – Bonds.

Neuer Fondsberater des Steyler Fair Invest - Equities ist Alexander Mozer, der bis 2022 die Ökoworld-Fonds Ökoworld Ökovision Classic (ECOreporter-Fondstest) und Ökoworld Growing Markets 2.0 (ECOreporter-Fondstest) managte. Den Steyler Fair Invest Bonds und den Steyler Fair Invest Balanced beraten jetzt die ehemaligen Flossbach von Storch-Fondsmanager Elmar Peters und Thorsten Vetter.

ECOreporter hat in den letzten Jahren viele nachhaltige Fonds getestet. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Verwandte Artikel

02.02.23
 >
02.02.23
 >
28.12.22
 >
08.12.22
 >
25.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x