Aktien-Favoriten

Intel bietet Angestellten in Irland unbezahlte Auszeit an

Der US-Chipkonzern Intel hat Beschäftigten im irischen Leixlip offenbar eine freiwillige und unbezahlte Freistellung für drei Monate angeboten, um Kosten zu senken. Wie viele Angestellte das Angebot genau erhalten haben, ist unklar. Medienberichte gehen aber davon aus, dass es insbesondere für Beschäftigte in der Fertigung gelten wird.

Diese Gruppe macht einen großen Teil der insgesamt 5.000 irischen Beschäftigten aus. Es scheint daher realistisch anzunehmen, dass mehrere tausend Mitarbeitende diese Offerte erhalten haben. "Die Bindung unserer Produktionstalente ist ein Schlüsselelement für die Positionierung von Intel für langfristiges Wachstum", so das Unternehmen in einer Erklärung.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

28.10.22
 >
26.10.22
 >
12.10.22
 >
04.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x