Intel bleibt in den roten Zahlen – in der zweiten Jahreshälfte sollen die Geschäfte aber wieder besser laufen. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Intel meldet Umsatzeinbruch und Rekordverlust

Beim US-Chipriesen Intel laufen die Geschäfte weiter schlecht. Der ECOreporter-Aktien-Favorit schloss das letzte Quartal erneut mit einem Umsatzeinbruch und einem Milliardenverlust ab. Das Management hofft auf Besserung im zweiten Halbjahr.

Unter dem Strich verbuchte Intel einen Quartalsverlust von 2,8 Milliarden US-Dollar nach einem Gewinn von 8,1 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor. Es ist das bisher höchste Quartalsminus in der Geschichte des Konzerns. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um 36 Prozent auf 11,7 Milliarden Dollar, wie Intel nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

19.04.23
 >
14.04.23
 >
13.04.23
 >
20.03.23
 >
30.08.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x