Intels neue Core Ultra-Chips sollen schneller sein und weniger Strom verbrauchen als bisherige Chip-Serien. / Foto: Intel

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Intel stellt neue Prozessoren mit KI-Schwerpunkt vor

Der US-Chiphersteller Intel hat auf seiner Firmenveranstaltung "AI Everywhere-Event" weitere sogenannte Core Ultra-Chips für Laptops und Tablets vorgestellt. Der ECOreporter-Aktien-Favorit verspricht "erhebliche Leistungs- und Effizienzverbesserungen" für die Halbleiter mit einem großen Fokus auf Künstlicher Intelligenz (KI).

Laut Intel stellt die Core Ultra-Reihe die größte architektonische Veränderung in 40 Jahren Chipherstellung dar. Dem Konzern zufolge sollen die Prozessoren dank einer neuen Architektur eine höhere Leistung und Energieeffizienz ermöglichen.

Chips sollen weniger Strom verbrauchen als die Konkurrenz

Die Halbleiter werden mit Intels aktuell modernster Fertigungsmethode "Intel 4" hergestellt, die der Konzern 2022 mit zweijähriger Verspätung einführte und die die Produktion von Chips mit einer Strukturbreite von sieben Nanometern ermöglicht. Ein Nanometer ist etwa 70.000-mal so dünn wie ein menschliches Haar. Je geringer die Strukturbreite, desto mehr Chips passen in der Produktion auf eine Wafer-Scheibe, und die einzelnen Chips verbrauchen dann weniger Strom. Die Intel-Konkurrenten Samsung aus Südkorea und TSMC aus Taiwan können bereits Chips mit einer Strukturbreite von zwei bis drei Nanometern herstellen. Intel will damit im nächsten Jahr beginnen, entsprechende Tests waren laut Unternehmen schon erfolgreich.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.12.23
 >
12.07.24
 >
23.11.23
 >
07.06.24
 >
06.10.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x