Intels selbstfahrendes Auto Mobileye geht in Serie. / Foto: Intel

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Intel will in Europa 80 Milliarden Euro investieren

Der Chip-Konzern Intel möchte seine Fertigungskapazitäten deutlich ausbauen und plant den Bau mehrerer neuer Werke – auch in Europa. Wie kommen die Ankündigungen an der Börse an?

Intel-Boss Pat Gelsinger teilte am gestrigen Dienstag mit, sein Unternehmen werde zwei Chip-Fabriken an einem neuen europäischen Standort errichten und zudem die irische Intel-Fabrik erweitern, in der unter anderem Chips für die Automobilindustrie hergestellt werden. Gelsinger rechnet für die nächsten zehn Jahre mit Investitionskosten von ungefähr 80 Milliarden Euro in Europa. Dazu kommen Ausbaupläne in den heimischen USA.

Intel reagiert mit den Bauvorhaben auf die anhaltenden Lieferengpässe in der Halbleiterindustrie. Der Konzern will zukünftig auch verstärkt als Auftragsfertiger Chips für andere Unternehmen produzieren.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Selbstfahrendes Auto geht in Serienfertigung

Gestern stellte Intel zudem das erste Serienfahrzeug der israelischen Konzerntochter Mobileye vor. Der Wagen ist mit einem Software-System ausgestattet, das autonomes Fahren ermöglicht. Mobileye will in Deutschland ab 2022 zusammen mit dem Autovermieter Sixt selbstfahrende Autos verleihen.

Auf den Börsenkurs von Intel wirken sich die neuen Meldungen bislang kaum aus. Die Aktie hat sich in den letzten Tagen vor allem seitwärts bewegt, derzeit kostet sie im Tradegate-Handel 45,42 Euro (Stand 8.9.2021, 9:00 Uhr). Auf Monatssicht notiert die Aktie 1 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 5 Prozent zugelegt.

ECOreporter traut es Intel zu, auch in den nächsten Jahren weiterhin solide Gewinne zu erzielen und wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein Selbstläufer ist die Aktie nicht mehr, dazu hat die Konkurrenz in den letzten Jahren technologisch zu sehr aufgeholt. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 11 ist die Aktie derzeit aber günstig bewertet.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie hier unser ausführliches Unternehmensporträt.

Welche Dividendenkönige ECOreporter derzeit empfiehlt, erfahren Sie in unserem Überblick Nachhaltige Dividendenkönige: Bei diesen Aktien bieten sich jetzt Kaufgelegenheiten.

Mehr zur Chip-Branche lesen Sie in unserem aktuellen Dossier Von Intel bis Taiwan Semiconductor - 20 nachhaltige Halbleiter-Aktien.

Intel Corp.:   ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

08.09.21
 >
16.11.22
 >
03.09.21
 >
14.08.21
 >
22.01.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x