Siemens setzt in seiner Mobilitätssparte zunehmend auf Wasserstofflösungen. / Foto: Siemens

  Aktien-Favoriten

Siemens bringt in Bayern Wasserstoffzug auf die Schiene

Zwischen Augsburg und Füssen wird ab übernächstem Jahr ein mit Wasserstoff betriebener Zug der Bayrischen Regiobahn verkehren. Gebaut hat ihn die Siemens-Sparte Siemens Mobility.

Der Zug setzt auf die „Mireo Plus H“-Technologieplattform von Siemens auf. Auf dem Dach sind zwei Brennstoffzellen montiert, unter dem Fahrzeuggestell befinden sich zwei Batterien des französischen Herstellers Saft. Der Wasserstoffzug soll eine Reichweite von 800 Kilometern haben und ab 2023 für 30 Monate im Probebetrieb eingesetzt werden. Die Bayrische Regiobahn gehört zum privaten Bahnbetreiber Transdev, der auch schon Busse mit alternativen Antrieben getestet hat.

Anfang dieser Woche hat Siemens den Baubeginn einer der größten deutschen Wasserstoffanlagen im bayrischen Wunsiedel bekannt gegeben (ECOreporter berichtete hier).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

09.07.21
 >
08.07.21
 >
25.06.21
 >
10.06.21
 >
09.06.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x