Der Netzwerkausrüster Cisco rechnet vorerst mit einem Rückgang der Bestellungen. / Foto: imago images, NurPhoto

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Cisco senkt Umsatzprognose – Aktie verliert zweistellig

Der US-amerikanische Netzwerkausrüster Cisco hat in den letzten Monaten historisch gute Ergebnisse erzielt – senkt aber überraschend seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2023/24 (August bis Juli). Für die ECOreporter-Favoriten-Aktie geht es in der Folge deutlich nach unten.

Im letzten Geschäftsquartal (August bis Oktober) steigerte Cisco den Umsatz um 8 Prozent auf 14,7 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn wuchs um 36 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar. Damit erreichte der Konzern das beste Quartal seiner Geschichte und übertraf auch die Markterwartungen deutlich.

Kunden dürften sich zurückhalten

Allerdings fällt die Prognose für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres pessimistisch aus. Den Umsatz erwartet Cisco nur zwischen 12,6 und 12,8 Milliarden Dollar. Analysten hatten nach Umfragen der Nachrichtenagentur Reuters im Schnitt mit 14,2 Milliarden Dollar gerechnet. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie soll deutlich auf 0,82 bis 0,84 Dollar je Aktie fallen, gegenüber 1,11 Dollar im ersten Quartal.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.09.23
 >
21.09.23
 >
06.03.24
 >
17.08.23
 >
28.06.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x