Intels neue Chip-Fabrik in Israel soll zehnmal größer werden als das bestehende Werk. / Foto: Intel

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Intel baut Chipfabrik für 25 Milliarden Dollar in Israel

Der US-Chiphersteller Intel plant, 25 Milliarden US-Dollar in die Halbleiterfertigung in Israel zu investieren. Das teilte der ECOreporter-Aktien-Favorit offiziell mit, nachdem Israel Fördermittel von 3,2 Milliarden Dollar zugesagt hat.

Die Vereinbarung sieht zudem vor, dass der Steuersatz von Intel in Israel von derzeit 5 auf 7,5 Prozent steigt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters hatte der Chiphersteller ein Angebot für einen geringeren Zuschuss und einen niedrigeren Steuersatz erhalten, sich aber stattdessen für einen höheren Zuschuss und einen höheren Steuersatz entschieden.

Fertigung der neusten Generation

Intel beschäftigt in Israel rund 12.000 Menschen an vier Standorten. Einer davon ist eine Chipfabrik namens Fab 28 in der Stadt Kiryat Gat. Nach Angaben von Intel wird die neue Fabrik mit der Bezeichnung Fab 38 in unmittelbarer Nähe zu dieser bestehenden Anlage errichtet. Die Bauarbeiten haben demnach bereits begonnen, die Produktion soll 2028 starten.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

22.12.23
 >
15.12.23
 >
05.12.23
 >
12.07.24
 >
06.10.23
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x