Intel baut seine Chipfertigung für rund 20 Milliarden US-Dollar aus. / Foto: Pixabay

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Intel möchte Chipproduktion für 20 Milliarden Dollar ausbauen

Der US-amerikanische Chip-Gigant Intel plant eine Milliardeninvestition in den Ausbau seiner Produktionskapazitäten. Zum einen will der Konzern zwei neue Fabriken im US-Bundesstaat Arizona bauen, zum anderen möchte sich Intel künftig auch als Auftragsfertiger für andere Unternehmen positionieren, wie der neue Chef Pat Gelsinger am gestrigen Dienstag bekannt gab. Damit stellt sich Intel auch klar gegen Forderungen aktionistischer Investoren.

Für die künftige Tätigkeit als Auftragsfertiger hat Intel bereits einen eigenen Geschäftsbereich gegründet. Sein Ausbau werde "einige Jahre" in Anspruch nehmen, sagte Gelsinger. Ein Großteil der Intel-Chips solle weiterhin in hauseigenen Fabriken hergestellt werden. Gelsinger trifft mit dem Ausbau der Produktion seine erste strategische Entscheidung. Investoren hatten zuletzt teils aggressiv das exakte Gegenteil gefordert: dass Intel sich stattdessen selbst auf Auftragsfertiger verlassen solle.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.03.21
 >
22.01.21
 >
14.01.21
 >
13.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x