SAP hatte Qualtrics vor zwei Jahren für 8 Milliarden US-Dollar gekauft. Jetzt soll das Unternehmen als eigenständige Gesellschaft in den Börsenhandel einbezogen werden. / Foto: SAP

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

SAP erhöht Preisspanne für Qualtrics-Aktien

Der Walldorfer Software-Konzern SAP will in den nächsten Tagen sein Tochterunternehmen Qualtrics an die US-Börse Nasdaq bringen. Die Einnahmen aus dem Börsengang des Anbieters von Marktforschungssoftware sollen höher ausfallen als bislang erwartet.

Im Dezember ging SAP noch von einem Erstverkaufspreis von 20 bis 24 US-Dollar je Qualtrics-Aktie aus. Jetzt rechnet der Konzern laut Unterlagen der US-Börsenaufsicht SEC mit 22 bis 26 US-Dollar. Die etwas mehr als 49 Millionen Qualtrics-Aktien, die SAP auf den Markt bringen möchte, könnten dem Unternehmen demnach Einnahmen von bis zu 1,28 Milliarden US-Dollar (1,06 Milliarden Euro) bringen. Die Aktienmehrheit an Qualtrics will SAP behalten.

SAP hatte vor einigen Tagen gute Zahlen für das vierte Quartal 2020 veröffentlicht, gibt sich bei den Prognosen für 2021 aber zurückhaltend (ECOreporter berichtete hier).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.12.20
 >
28.10.20
 >
27.11.20
 >
15.01.21
 >
20.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x