Intel will seine Chipfertigung weniger abhängig von asiatischen Standorten machen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Intel: 20 Milliarden Dollar für zwei Chipfabriken

Der US-Chipriese Intel baut für mehr als 20 Milliarden Dollar zwei Chipfabriken in den USA. Die Produktion auf Basis modernster Technologien in den Anlagen im Bundesstaat Ohio soll 2025 beginnen, wie der Konzern am Freitag mitteilte.

Intel will aufgrund der aktuellen Chip-Engpässe die Halbleiter-Produktion wieder stärker ins eigene Land verlagern. Auch Politiker in den Vereinigten Staaten fordern das verstärkt. Seit Jahrzehnten ist die Chipfertigung vor allem in Asien gebündelt.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.05.22
 >
19.01.22
 >
11.01.22
 >
05.01.22
 >
26.01.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x