Windpark von Encavis. Der Aktienkurs schwankte zuletzt. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

Steigen Encavis und Nordex aus dem MDAX ab?

Anfang September wird die Zusammensetzung der wichtigsten deutschen Aktienindizes aktualisiert. Für die Hamburger Erneuerbare-Energien-Unternehmen Encavis und Nordex könnte das eine Herabstufung bedeuten.

Die Stifel Europe Bank hat im Auftrag des „Handelsblatts“ die voraussichtlichen Veränderungen im DAX, MDAX und SDAX berechnet. Da die Indizes künftig nur noch nach Marktkapitalisierung und nicht mehr auch nach Handelsvolumen aufgestellt werden und der DAX zudem von 30 auf 40 Unternehmen wächst, während der MDAX statt 60 nur noch 50 Unternehmen enthält, ergeben sich einige Umbesetzungen.

Laut der Stifel Europe Bank dürften davon auch der Solar- und Windparkbetreiber Encavis und der Windradbauer Nordex betroffen sein. Beide werden Stifel zufolge wahrscheinlich vom MDAX in den Kleinwerteindex SDAX absteigen. Neu in den MDAX aufgenommen werden könnten der Bank zufolge unter anderem der Ratinger Recycling-Spezialist Befesa und der Hamburger Gabelstaplerbauer Jungheinrich.

Die Encavis-Aktie kostet aktuell im Tradegate-Handel 15,77 Euro (Stand 9.8.2021, 9:31 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 4,7 Prozent im Minus, im Jahresvergleich hat sie 15 Prozent zugelegt.

Für Encavis lief das erste Quartal 2021 wegen schlechter Witterungsverhältnisse durchwachsen. Die langfristigen Aussichten sind aber weiterhin gut. Wer investiert ist oder einsteigen möchte, sollte den Aktienkurs besonders genau beobachten, denn Encavis befindet sich seit Monaten im Visier von Leerverkäufern. Seit Januar, als die Aktie bei 25,00 Euro lag, hat der Kurs um 37 Prozent nachgegeben - weitere heftige Kursausschläge nach oben oder unten sind nicht unwahrscheinlich. Kurzfristige Einbrüche können allerdings auch Einstiegschancen schaffen. Derzeit ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von 34 etwas zu hoch bewertet.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Eine aktuelle Übersicht über die Spezialwerte-Aktien finden Sie hier.

Die Aktie von Nordex notiert derzeit im Tradegate-Handel bei 16,59 Euro (Stand 9.8.2021, 9:48 Uhr). In den letzten drei Monaten hat die Aktie 13 Prozent an Wert verloren. Auf Jahressicht liegt sie 62 Prozent im Plus, auf fünf Jahre gesehen 27 Prozent im Minus.

Die Nordex-Aktie stand zuletzt wegen einer überraschenden Kapitalerhöhung und schlechten Ergebnissen des Konkurrenten Siemens Gamesa unter Druck. Seit Mitte Juli gibt es Anzeichen einer Erholung, auch stieg der Auftragseingang im zweiten Quartal deutlich.

Aus Sicht von ECOreporter ist die Nordex-Aktie aber weiter kein attraktives Investment, die Margen des Unternehmens sind zu niedrig, und Nordex hat einen hohen Investitionsbedarf.

Welche Aktien aus dem Windsektor die Redaktion aktuell für aussichtsreich hält, lesen Sie in unserem Branchenüberblick Die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Encavis AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

12.08.21
 >
27.07.21
 >
23.07.21
 >
19.07.21
 >
16.07.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x