Alle ECOreporter-Crowd-Tests auf einen Blick

ECOreporter bewertet neben dem finanziellen Chancen-Risiken-Verhältnis auch die Nachhaltigkeit von Crowd-Projekten. Wie innovativ sind sie? Wie hoch ist ihr Weltrettungsfaktor? Unter jedem ECOreporter-Crowd-Test steht ein klares Fazit mit einer Empfehlung, für welche Anleger sich das Angebot eignet.

 

ECOREPORTER-CROWD-TESTS

03.02.21 Bohlsener Mühle: Bis 10,5 % Zins – wie attraktiv ist das Crowd-Angebot?

Die Bohlsener Mühle verarbeitet und veredelt seit 1979 Bio-Getreide, beispielsweise zu Keksen und Müsli. Das Unternehmen aus der Lüneburger Heide will seine Produktionskapazitäten erweitern und bietet zur Finanzierung Nachrangdarlehen ab 1.000 Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren an. Der mögliche Zinssatz beträgt bis zu 10,5 Prozent pro Jahr. Wovon hängt die Höhe des Zinssatzes ab, und ist dieser angemessen?

26.01.21 Solar-Crowdinvestment in Vietnam: 5,5 % Zins pro Jahr bei zwei Jahren Laufzeit

Auf dem Fabrikdach eines Verpackungsherstellers in Vietnam ist seit September 2020 eine Solaranlage in Betrieb. Anlegerinnen und Anleger können dieses Solarprojekt „Dong Nam Viet Packaging III“ ab 100 Euro über die Online-Plattform ecoligo.investments finanzieren. Was müssen sie bei dem Crowd-Angebot beachten?

18.01.21 Africa GreenTec: Mehr Solarparks trotz Militärputsch – wie riskant ist das Crowd-Angebot?

Africa GreenTec entwickelt, produziert und installiert sogenannte Solartainer in afrikanischen Dörfern, die nicht an das staatliche Stromnetz angeschlossen sind. Um sein Geschäft weiterzuentwickeln, bietet das Unternehmen aus Hainburg in Hessen ein Genussrecht an. Wie reagiert Africa GreenTec auf die Unruhen in zwei seiner wichtigsten Märkte? Und wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Projekte aus? ECOreporter hat beim Unternehmen nachgefragt.

01.01.21 Solar-Crowdinvestment für Hersteller von IKEA-Möbeln – Nam Dinh Forest I

Die ecoligo Co., Ltd. erweitert ihr Portfolio um eine Solaranlage mit einer Nennleistung von 567 Kilowattpeak (kWp). Die Umsetzung des Solarprojektes in Vietnam können Anleger mittelbar ab 100 Euro über die Online-Plattform ecoligo.investments finanzieren. Der Zinssatz des angebotenen Nachrangdarlehens beträgt bis zu 7 Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von rund sieben Jahren.

21.12.20 „Energetisches Wohnen am Elbkamp“ – Immobilien-Crowdinvesting mit 7 % Zins

Die Steelrock Family Office GmbH will mittelbar in den Neubau von vier energieeffizienten Reihenhäusern in Hamburg investieren. Zur Finanzierung des Projektes, das auch Solaranlagen auf den Dächern vorsieht, bietet das Unternehmen über die Plattform wiwin ab 500 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 7 Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von bis zu knapp zwei Jahren. Was sollten Anlegerinnen und Anleger bei dieser Geldanlage beachten?

10.12.20 Jeetzer Windmühlen – Crowdinvesting für Vestas-Windkraftanlage

Die Jeetzer Windmühlen GmbH möchte mittelbar in eine Windkraftanlage investieren, die vor kurzem in Betrieb gegangen ist. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet sie ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Das Crowd-Angebot wurde heute laut der Online-Plattform DKB-Crowd innerhalb weniger Minuten vollständig platziert. ECOreporter sieht hohe Risiken bei dem Angebot.

08.12.20 Solarprojekt Havelberg I – Crowdinvesting mit 3 % Zins

Das Crowdinvesting Solarprojekt Havelberg I soll zwei Photovoltaik-Anlagen finanzieren, die seit 2019 in Betrieb sind. Anlegerinnen und Anleger können ab 250 Euro Nachrangdarlehen zeichnen, die bei einer Laufzeit von rund drei Jahren einen Zins von 3 Prozent pro Jahr haben.

23.11.20 ecoligo: Zehntes Solar-Crowdinvestment in Vietnam – 6 % Zins

Die ecoligo Co., Ltd. erweitert ihr Portfolio um eine Solaranlage mit einer Nennleistung von 545 Kilowattpeak (kWp). Die Umsetzung des Solarprojektes in Vietnam können Anleger mittelbar ab 100 Euro über die Online-Plattform ecoligo.investments finanzieren. Der Zinssatz des angebotenen Nachrangdarlehens beträgt 6 Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von rund fünf Jahren. Wie ist das Projekt kalkuliert?

20.11.20 Solarpark Gumpersdorf – Crowdinvesting mit 4 % Zins

Der Solarpark Gumpersdorf in Bayern ist bereits errichtet. Um das Eigenkapital des Projektes zu refinanzieren, bietet die Projektgesellschaft ein Nachrangdarlehen an. Dieses hat eine Laufzeit von 5 Jahren, Anlegerinnen und Anleger können es ab 100 Euro über die Crowd-Plattform LeihDeinerUmweltGeld zeichnen. Ist das Angebot attraktiv?
 

18.11.20 Twike: Neues Elektro-Dreirad, neue Geldanlage mit 5 Prozent Zins - was steckt dahinter?

Die Twike GmbH hat ein Elektrofahrzeug auf drei Rädern entwickelt, dessen Antrieb mit Muskelkraft unterstützt werden kann. Um das nachhaltige Projekt bis zum Markteintritt zu finanzieren, bietet das Unternehmen aus Hessen Nachrangdarlehen an, die Anlegerinnen und Anleger ab 100 Euro zeichnen können. Der Zins beträgt 5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren. ECOreporter hat zu wichtigen Punkten bei Twike nachgefragt und die grüne Geldanlage bewertet.

06.11.20 Solarkraft Tangerland III – Crowdinvestment von ecozins mit 3,5 % Zins

Die Solarkraft Tangerland II GmbH & Co. KG will an mehreren Standorten in Sachsen-Anhalt Solaranlagen errichten und langfristig betreiben. 10 Prozent der geplanten Gesamtfinanzierung können Crowdinvestoren beisteuern, indem sie ab 250 Euro Nachrangdarlehen zeichnen. Diese bieten einen Zins von 3,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund acht Jahren.

23.07.20 Crowdinvesting: Straßenbelag erzeugt Solarstrom – und 28 Prozent Rendite?

Die Solmove GmbH aus Berlin entwickelt einen Straßenbelag, der Photovoltaik-Zellen beinhaltet. Insbesondere um den Straßenmodul-Prototyp zur Marktreife zu entwickeln und Personal aufzubauen, hat das Unternehmen zur Finanzierung ein Nachrangdarlehen begeben. Die geplante Rendite für die Anleger beträgt im Basisszenario rund 28 Prozent pro Jahr. Wie hoch sind die Risiken?

07.04.20 Crowd-Investment: 6 % Zins mit Solaranlage für Spinnerei in Indien – verantwortungsvoll oder sicherer Verlust?

Medien wie der Deutschlandfunk berichten, dass die Polizei in Indien Ausgangssperren mit Gewalt durchsetzt. In dem Land fahren weder Busse noch Züge. Menschen liefen hunderte Kilometer, um zu ihren Familien zu gelangen. Manche von ihnen seien dabei vor Erschöpfung gestorben, so der Deutschlandfunk. Über die österreichische Crowd-Investment-Plattform Crowd4Climate wird dennoch aktuell in Indien eine Anlagemöglichkeit in eine Solaranlage angeboten. Sie soll auf dem Dach einer Baumwollspinnerei entstehen. Gerade jetzt in der Corona-Krise eine verantwortungsvolle Investition – oder ein sicherer Geldverlust? Antworten des deutschen Projektinitiators auf ECOreporter-Fragen bringen eine erstaunliche Zwangssituation ans Licht.

03.03.20 Crowd-Test: GLS Crowd Bürgerwind Kreßberg – 4 % Zins pro Jahr

Die GLS Bank bietet über ihre Crowd-Plattform ein neues Bürgerwind-Projekt mit 4 Prozent Zins an. Die Bürger vor Ort können seit dem 2.3.2020 in das Projekt investieren. Für alle anderen Anleger ist die Schwarmfinanzierung ab dem 16.3.2020 verfügbar. ECOreporter analysiert das Angebot in einem ausführlichen ECOreporter-Crowd-Test. Für wen eignet es sich? Wie riskant ist es?

03.09.19 Crowd-Test: GLS Crowd – "Wärmepumpen Queienfeld“

Die GLS Bank bietet über ihre Crowd-Plattform ein nachhaltiges Energieprojekt mit einem Zins von 5 Prozent an. ECOreporter analysiert das Angebot in einem ausführlichen ECOreporter-Crowd-Test. Für wen eignet es sich? Wie riskant ist es?

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x